Projekte im Ausland

Projekte im Ausland · 16. November 2020
Seit November 2017 ist Ossara e.V. an dieser Grundschule aktiv und konnte diverse Projekte im Bereich Bildung und Gesundheit erfolgreich umsetzen. Mit der Instandsetzung von bereits zwei Schulgebäuden an der ehemaligen katholischen Grundschule Wartema wächst die Zahl der Schüler*innen und Vorschulkinder stetig. Im Rahmen der Evaluation und des Monitorings unserer bis Dezember 2019 realisierten Projekte in Togo war unser Team in Wartema. Die Entwicklung an dieser Grundschule ist eindeutig.

Projekte im Ausland · 16. November 2020
Die Grundschule von Lassa-Elimdè wurde im September 2019 gegründet und zählte bereits im ersten Schuljahr 2019/2020 ca. 173 Schüler*innen, die von 5 Lehrer*innen unterrichtet werden. Der Staat trägt die Gehälter von 3 Lehrer*innen, die 2 anderen werden noch über Elternbeiträge finanziert. 48 Kinder besuchen die Vorschule. Die Schüler*innen werden aufgrund der fehlenden Klassenräume in den vom Elternrat aus Holzpfählen und Stroh gebauten Schuppen untergebracht.

Projekte im Ausland · 16. November 2020
Die Schule existiert bereits seit 1999. Im letzten Schuljahr 2019/2020 zählte sie ca. 84 Schüler*innen und 34 Vorschüler*innen, wobei letztere keinen eigenen Raum haben und jedes Jahr unter einer vom Elternrat aus Holzpfählen und Stroh gebauten Baracke betreut werden. Diese ist derzeit durch den Dauerregen in der Regenzeit komplett beschädigt. Die Schüler*innen der Jahrgänge 1 bis 6 hingegen werden in einem stabilen Gebäude bestehend aus 3 Klassenräumen und Lager- und Büroraum unterrichtet.

Projekte im Ausland · 13. September 2020
Zurzeit werden 3 weitere Schulgebäude à 3 Klassenräume benötigt, um den tatsächlichen Bedarf an Klassenräumen für die rund 717 Schüler*innen zu decken. Ossara möchte die Grundschule von Biaga unterstützen, und zwar zumindest durch den Bau eines Schulgebäudes von 4 Klassenräumen mit Büro- und Lagerraum sowie Mobiliar und einer Sanitäranlage, damit Schüler*innen an dieser Schule bessere und vor allem sichere Lernbedingungen bekommen.

Projekte im Ausland · 27. April 2020
Das Gesundheitszentrum von Bitchabé ist ein staatlich anerkanntes im ersten Sinne des Wortes. Es wurde von den Dorfbewohner*innen selbst initiiert und bis jetzt betrieben. Unterstützt hat die Regierung bis jetzt hauptsächlich mit 2 Gebäuden, der Grundausstattung und einem Allgemeinarzt. Für das restliche Personal, die Versorgung mit Medikamenten und technischen Geräten müssen die Dorfbewohner*innen selbst durch kleine Beträge bei Konsultationen aufkommen.

Projekte im Ausland · 19. November 2019
Schüler*innen aus armen Verhältnissen mit überdurchschnittlichen Leistungen werden durch dieses Programm gefördert, damit Chancengleichheit gelebt wird und die Schüler*innen ihren Abschluss machen.

Projekte im Ausland · 16. November 2019
Mit seinen ca. 200 Betten empfängt jährlich die Universitätsklinik Kara ca. 20.000 Patient*innen jährlich aus dem ganzen Norden von Togo und davon ca. 16.000 für Erstuntersuchungen.

Projekte im Ausland · 15. November 2019
Ossara e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern auf ländlichen Gebieten den Zugang zu Bildung und Ausbildung zu ermöglichen. Dies kann auf Dauer nur funktionieren, wenn die Eltern ihren Beitrag dazu leisten.

Projekte im Ausland · 14. November 2019
Das Gymnasium Naki-Est, ca. 600 Km von Lomé (Hauptstadt) entfernt, bittet dringend um Schulausstattung mit Lehrbüchern. Die vorhandene Schulbibliothek ist komplett leer und die meisten Schüler*innen entscheiden sich daher vermehrt für Geisteswissenschaften.

Projekte im Ausland · 11. April 2019
Hundert (100) mittellose Schulabbrecher*innen (60% Mädchen und 40% Jungen) haben eine zweite Chance verdient, um sich eine berufliche Perspektive nach Schulabbruch aufzubauen.

Mehr anzeigen