... abgeschlossen

Starthilfe für Frauen - Top Départ
... abgeschlossen  · 30. November 2022
„Top Départ“ ist ein seit 2020 initiiertes Projekt in Kooperation mit der „AG Entwicklungszusammenar-beit“ des Gymnasiums Walldorf. Das Projekt besteht darin, Frauen auf ländlichen Gebieten eine „Starthilfe“ in Form von kleinen Geldmitteln zu gewähren. Ziel es, dass diese ein kleines Geschäft starten und langfristig ein eigenes Einkommen haben. Durch die Starthilfe sollen Frauen auf ländlichem Gebiet bei der Bekämpfung der Armut geholfen werden.

Pumpbrunnen für das Dorf Awonda (Nord-Togo)
... abgeschlossen  · 30. November 2022
Das Dorf mit ca. 1900 Einwohner*innen besteht aus den ethnischen Gruppen Lamba und Fulani. Die Menschen leben hier hauptsächlich von der traditionell betriebenen Landwirtschaft, Vieh- und Geflügelzucht.

« Lila » - Für meine Umwelt engagiere ich mich! (TOGO)
... abgeschlossen  · 15. Oktober 2022
« Lila » bedeutet Wurzel auf Lamba. Schüler*innen gleichen Wurzeln, die tief genug in den Boden eindringen sollen, damit sie eine solide Grundlage haben, um sich für eine gesunde Umwelt für die Zukunft zu engagieren. So möchten wir im Rahmen dieses Projekt – am Beispiel der Bewegung Friday for Future – Kinder als Akteure für den Umweltschutz im Mittelpunkt stellen.

Schulbau - Grundschule Biaga (TOGO)
... abgeschlossen  · 13. Oktober 2022
ie Grundschule von Biaga wurde 1974 gegründet und zählte im Schuljahr 2019/2020 ca. 717 Schüler*innen, die von 12 Lehrer*innen unterrichtet werden. Die Schüler*innen werden in 12 Klassen unterrichtet, jedoch verfügte die Schule damals nur über ein intaktes Schulgebäude mit 3 Klassenräumen. Der größte Teil der Schüler*innen wurde folglich in den vom Elternrat aus Holzpfählen und Stroh gebauten Schuppen untergebracht.

Schulmaterialien für Schulen  (TOGO)
... abgeschlossen  · 03. Oktober 2022
Im Rahmen unseres Engagements für die Verbesserung der Bildungsbedingungen haben wir Schultaschen sowie andere Schulmaterialien an folgenden verschiedenen Schulen in Gléi, Lomé, N'nababoun, Kikpeou, Tchotoukou, Sanda Afohou, Biaga gespendet. Diese Taschen helfen, einen vorzeitigen Verschleiß von Heften und Lernbüchern zu verhindern.

Ferienprogramm: Computertraining (TOGO)
... abgeschlossen  · 15. September 2022
Die Ausbildung erstreckte sich über einen Zeitraum von (02) Monaten Juli und August 2022. Um eine bessere Betreuung und Effektivität der Ausbildung zu gewährleisten, wurden die Teilneh-mer*innen in Gruppen von 10 Personen eingeteilt. Jeder Kandidat erhielt zwei (02) Wochen in-tensiven theoretischen und praktischen EDV-Unterricht.

Schulgebäude, Ausstattung und Spielplatz - Grundschule Ahoussi-Lossankro (Côte d'Ivoire)
... abgeschlossen  · 29. Juli 2022
Die Grundschule von Ahoussi-Lossankro wurde 2003 auf der Basis einer Elterninitiative gegründet. Bereits 2004 erfolgte die staatliche Anerkennung durch die Schulbehörde. Sie zählte im Schuljahr 2020/2021 ca. 153 Schüler*innen - verteilt auf 6 Klassenstufen. Erstaunlicherweise unterrichten hier 6 Lehrkräfte, deren Gehälter komplett vom Staat übernommen werden. Laut dem Schulleiter werden einige Kinder in dieser Gegend aufgrund der fehlenden Schulinfrakstruktur noch nicht eingeschult.

Solarwasseranlage für die Grundschule Bitchabé (TOGO)
... abgeschlossen  · 01. Juli 2022
Als einzige Dorfgrundschule liegt die Schule gut 3 km von den einzelnen umliegenden Dorfvierteln und damit auch 3 km von einzigen Pumpbrunnen mit sauberem Trinkwasser entfernt. Als Wasserversorgung wurde eine Zisterne auf dem Schulgelände gebaut, in der Regenwasser gespeichert und wieder manuell hochgepumpt wird. Abgesehen davon, dass dieses Wasser verseucht und als Trinkwasser nicht geeignet ist, ist die Anlange, die nur in der Regenzeit eine Hilfe ist, mittlerweile außer Betrieb.

Schulgebäude mit Ausstattung und Sanitäranlage für die Grundschule Sikouté (TOGO)
... abgeschlossen  · 29. Juni 2022
Sikouté ist ein Teil des Dorfs Namouté, ca. 496 Km nördlich von der Hauptstadt Lomé, 76 km von unserem Projektbüro in Kara und 37 Km nordwestlich von der Kleinstadt Kantè in der Präfektur Kéran. Die Gemeinde mit ca. 1.500 Einwohner*innen besteht mehrheitlich aus der ethnischen Gruppe Lamba. Die Menschen leben hier hauptsächlich von der Landwirtschaft, Vieh- und Ziegenzucht. Angebaut werden Mais, Hirse, Jams sowie Hülsenfrüchte für den eigenen Bedarf sowie Soja und Baumwolle zum Verkauf.

Schulgebäude mit Ausstattung, Sanitäranlage und Kantine für die Grundschule Koblé (TOGO)
... abgeschlossen  · 29. Juni 2022
Die staatliche Grundschule von Koblé wurde bereits 1996 eröffnet und zählte im Schuljahr 2021/2022 ca. 254 Schüler*innen. Seit der Eröffnung dieser Schule wurden Kinder bis 2022 unter den vom Elternrat aus Holzpfählen, Stroh und alten Wellblechen gebauten Baracken unterrichtet. Diese provisorischen Bauten boten kaum Schutz vor der tropischen Sonnenhitze und vor allem vor stürmischen Regen.

Mehr anzeigen