... in Realisierung

... in Realisierung · 30. November 2020
Die Schuluniform aus Kaki-Stoff ist in Togo ein Merkmal zur Unterscheidung von Kindern, die zur Schule gehen und solchen, die nicht zur Schule gehen. Dadurch bekommt ein Kind, das eine Schuluniform trägt, eine ganz andere Aufmerksamkeit und Beachtung in der Gesellschaft, in der Schulpflicht nicht konsequent durchgesetzt wird. Wir setzen uns dafür, dass kein Kind in der Schule durch seinen Kleidungsstil benachteiligt bzw. bevorzugt wird.

... in Realisierung · 29. November 2020
Als vorbeugende Maßnahme im Kampf gegen Karies und andere Krankheiten im Zusammenhang mit schlechter Mundhygiene bei Schulkindern im Allgemeinen haben wir bereits von November 2018 bis Januar 2019 mit der Hilfe von verschiedenen Akteur*innen eine große Kampagne zur Förderung einer guten frühen Mundhygiene an Grundschulen im Norden von Togo initiiert. Insgesamt wurden 15 Grundschulen erreicht. Eine Wiederholung der Kampagne soll im nächsten Schuljahr erfolgen.

... in Realisierung · 24. November 2020
Das Gebäude selbst, das 1974 gebaut worden ist und seitdem aus den o.g. Gründen nicht saniert wurde, weist stellenweise tiefe Risse auf. So wandte sich die Dorfgemeinschaft uns mit der Bitte, sie bei der Suche nach Finanzierung für eine Sanierung zu unterstützen. Die Schule besteht aus insgesamt 12 Schulklassen und zählt in diesem Schuljahr 702 Schüler*innen. Das Sanierungsvorhaben umfasst das Dach, den Fußboden sowie die Ausbesserung der Risse und Malerarbeiten

... in Realisierung · 14. November 2020
Das Dorf Kikpeou ist eines der während der Kolonialzeit entstandenen Dörfer zwischen der Kleinstadt Bassar und dem Kanton Kabou. Das Dorf zählt heute etwa 780 Einwohner*innen und liegt ca. 460 Km nördlich von der Hauptstadt Lomé. Kikpeou ist dank der neu asphaltierten Straße gut erreichbar. Von unserem Büro in Kara sind es ca. 60 km. Seit 1993 hat das Dorf eine relativ kleine Grundschule, die durch die Dorfinitiative mit Lehm gebaut wurde.

... in Realisierung · 07. August 2020
Über unseren Ossara e.V. ist im digitalen Zeitalter eine klassische Brieffreundschaft zwischen dem "Gymnasium Glei" (Togo) und dem Baden-Württemberger "Gymnasium Walldorf" (Deutschland) sowie zwischen dem Hamburger "Gymnasium Hoheluft" (Deutschland) und dem "Bildungszentrum Elite Education" in Lomé (Togo) initiiert worden.

... in Realisierung · 04. August 2020
"Top Départ so heißt unser Starthilfe-Programm auf ländlichen Gebieten für Frauen in Togo. Dank einer Förderung von der AG Entwicklungszusammenarbeit des Gymnasiums Walldorf sollen Frauen einen kleinen Zuschuss als Hilfe zur Selbsthilfe erhalten. Mit dem Geld sollen sie sich selbstständig machen und zu mehr Autonomie gelangen. Dieses Pilotprojekt starten wir im Dorf Kikpeou (11 Km) von der Stadt Bassar entfernt.

... in Realisierung · 25. Juni 2020
Freizeitaktivitäten wie Sport tragen zur gesunden Entwicklung der Kinder sowie ihrer Persönlichkeit bei. Neben der klassischen Bildungsförderung möchten wir durch die Bereitstellung von diversen Sportartikeln, weitere Kompetenzen bei den Kindern fördern, die nicht immer im Schulunterricht gelernt werden.

... in Realisierung · 10. Dezember 2019
Im Rahmen unseres Konzepts "Familien fördern Familien" vermitteln wir Patenschaften zwischen deutschen und togoischen Familien in ähnlichen Lebenslagen, so dass ein Austausch über Erziehungs- und Alltagsthemen stattfinden kann. Finanzielle Förderung ist nachrangig. Gerne helfen wir beim Übersetzen der Korrespondenzen, wenn dies erforderlich ist.