Ossara e.V.

Verein zur Förderung der Bildung, Gesundheit und kulturellen Vielfalt

Am 28.10.2017 gegründet und mit Sitz in Hamburg (VR 23447) besteht Ossara e.V. aus einem multikulturellen Team, das sich die Förderung der Bildung, Gesundheit und kulturellen Vielfalt im In- und Ausland zum Ziel gemacht hat. Aktuell liegt unser Tätigkeitsschwerpunkt in Togo (Kara, Bassar, Kanté, Defalé und Umgebung). Folgende Bereiche umfassen laut Satzung die Arbeit von Ossara e.V. :

  • Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Kunst und Kultur
  • nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit
  • Hilfe für Verfolgte, Flüchtlinge und Kriegsopfer
  • Internationale Gesinnung, Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens
  • Öffentliche Gesundheitswesens und Gesundheitspflege
  • Unterstützung hilfsbedürftiger Personen

Wir bauen unsere Arbeit auf den Grundsätzen des gegenseitigen Respekts, Toleranz und demokratischen Entscheidungsfindung auf. Unsere Angebote sind in der Regel in sich abgeschlossen, ganzheitlich und sollen zu einer nachhaltigen Verbesserung der allgemeinen Lebensbedingungen der Menschen vor Ort beitragen. Bei der Entstehung unserer Projekte binden wir gerne die Nutznießer*innen durch Bedarfsanalysen vor Ort, Diskussionsrunden mit den wichtigen Entscheidungsträger*innen und Besuche der Ortschaften vor Ort ein. Auf diese Weise entstehen Förderkonzepte und Projekte durch einen gegenseitigen Austausch. Bei der Realisierung arbeiten wir sehr eng mit den Gemeinden zusammen und beschäftigen in der Regel Handwerker*innen und Firmen ans den jeweiligen Regionen. 

  • Durch die vorhandene Sprachkompetenz  in unserem Team bzw. Vorstand werden Übersetzungs- und Dolmetscherkosten gespart
  • Wir arbeiten gerne mit anderen Organisationen und Vereinen zusammen, wenn uns für gewisse Projekte das Know-How fehlt
  • In Togo bieten wir Interessierten Praktika und somit eine Möglichkeit an, ihre künftigen beruflichen Einstiegschancen zu erhöhen
  • Es gibt keine Übertragung einer Pauschalsumme an uns unbekannte Personen oder Firmen
  • Aufbrechen neokolonialistischer Strukturen ist uns ein wichtiges Anliegen 
  • Dialog auf Augenhöhe bildet für uns die Grundlage einer guten Zusammenarbeit
  • Ein Engagement in anderen afrikanischen Ländern (Ghana, Kamerun, Benin, Côte d'Ivoire, Burkina-Faso, etc.) ist langfristig vorgesehen 

Wir wollen die Bemühungen der Bevölkerungen bzw. der lokalen Regierung auf den ländlichen Gebieten mit fehlender Infrastrukturen unterstützen. Ganzheitlich und offen sollen unsere Angebote sein, so dass Projekte einander ergänzen und möglichst viele Menschen davon profitieren. Damit stützt sich die Arbeit von Ossara auf die langjährige Erfahrung seiner im Westen stammenden afrikanischen Mitglieder, die regelmäßig auf Heimatbesuche sind. Diese unterstützen selbst bereits auf diverse Weisen ihre Familien vor Ort, aber zeichnen sich selbst durch besondere Bildungswege.

 

So soll z.B. auch bei der  Förderung der Bildung auch Eltern und die Schulbehörden mitwirken. Unterstützung in ihrer Erziehungsarbeit sollen die Erziehungsberechtigten durch Aufklärungskampagnen, aufsuchende Arbeit und Informationsrunden erhalten. Langfristig soll ein Zugang zu zinslosen Kleinkrediten die wirtschaftliche Kraft der Familien stärken (Dieses Programm wird von Ossara aktuell noch nicht angeboten).

 

Aufgrund der prekären gesundheitlichen Lage vor Ort spielt der Aspekt Gesundheitsvorsorge eine zentrale Rolle in unserem Förderkonzept. Durch unsere Spenden-Aktionen vor Ort werden Akteure im Bildungs- und Gesundheitswesen für eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit mit einem besonderen Augenmerk für die Kinder zusammengebracht. Bei Bedarf können wir bestimmte medizinische Geräte zur Verfügung gestellt und Kontakt zu Fachärzten erstellen. 

 

Der erste Schritt in die geistige Unabhängigkeit besteht aus unserer Sicht darin, ernst genommen zu werden und sich seiner Verantwortung bewusst zu werden – Eine gut organisierte Diaspora kann auch ihren Beitrag zur Bekämpfung der Missstände in den Herkunftsländern leisten.

 

Wir freuen uns über finanzielle, materielle und ideelle Unterstützung. Da wir alle ehrenamtlich aktiv sind, freuen wir insbesondere über personelle Verstärkung.

 

Aus Datenschutzgründen gehen wir sorgfältig mit offiziellen Bescheiden und Unterlagen um. Diese können Interessierten (Stiftungen, Vereinen und anderen Organisationen) gerne  auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

 

Jeder, der unsere Grundsätze annimmt, kann Mitglied werden und unsere Arbeit unterstützen. 

 

Ossara e.V. ist politisch und konfessionell neutral.